Wie "Cultural fit" sind Sie für 2017?

January 9, 2017

An der Tastatur:

Bei uns gab’s ja schon immer Tacheles: Ohne schriftlich fixierte Unternehmenskultur keine Arbeitgebermarke, kein zielführendes Employer Branding. Und effektive Stellenanzeigen können Sie dann auch gleich vergessen. Mit dieser Einstellung gehen wir auch in das Jahr 2017 und haben uns als erste „Cultural Fit Consultants“ von der DEBA und meta HR zertifizieren lassen. Ist ja schon schön, so ein offizielles Zertifikat hinterm Schreibtisch ... Nicht nur zur Deko, sondern bringt auch Ihnen was: Sie bekommen bei uns weiterhin die persönliche, auf Ihr Unternehmen abgestimmte Beratung für effektiveres Personalmarketing. Wir legen den Kern Ihrer Arbeitgebermarke frei und helfen Ihnen, Ihre Unternehmenskultur auf den Punkt zu bringen.

 

So wie Sie sind – oder wohin Sie sich entwickeln wollen. Zusätzlich erhalten Sie über uns den webbasierten „Cultural Fit Evalueator“ (CFE)*.

 

Der Cultural Fit Evalueator (CFE)

Bislang waren wir keine Freunde von technischen Lösungen, die pseudo-reale Unterstützung bei der Auswahl von Kandidaten bieten. Lesen Sie dazu auch unseren Blogeintrag Bewerbermanagementsystem vom 18.08.2016. Der CFE hat uns jedoch von den Socken gehauen: Dieser leicht verständliche, unkomplizierte und vor allem schnelle Test basiert auf wissenschaftlichen Wertekonzept-Modellen. Also kein Chichi, sondern Fakten. Bei dem Test gibt es kein „richtig oder falsch“. Sie müssen sich jedoch im Klaren darüber sein, welche Werte in Ihrem Unternehmen eine Rolle spielen – oder zukünftig spielen sollen. Auf Wunsch mit unserer Unterstützung.

 

Variable Einsatzmöglichkeiten

Was uns so begeistert: Der CFE ist für viele Dimensionen einsetzbar.

1. Dimension: Recruiting Integrieren Sie den CFE auf Ihrer Karriereseite. Wenn sich die potenziellen Kandidaten damit auseinandersetzen, erhalten Sie Bewerbungen mit einer besseren Qualität. Also 5 passende statt 100 unpassende Bewerbungen. Schon alleine dadurch senken Sie Ihre Recruiting-Kosten. Und Sie haben die Möglichkeit, die Bewerbungen eingehender zu analysieren. Sie lesen auf dem Papier nicht nur, was die Person für fachliche Qualifikationen hat, sondern erhalten wichtige Informationen darüber, wie die Person tickt. Das können Sie im Vorstellungsgespräch intensiv nutzen und müssen sich nicht mehr nur auf Ihr Bauchgefühl verlassen. Ist die Person dann eingestellt, können Sie davon ausgehen, dass sie sich schneller eingewöhnen und in die Unternehmenskultur einfügen wird.

 

2. Dimension: Personalstrategie Nicht immer sind die Personen, die eine hohe Übereinstimmung mit den Unternehmenswerten haben, die richtigen Kandidaten. Bei manchen Aufgaben oder in bestimmten Teams kann es sinnvoll sein Kandidaten einzustellen, die von den vorherrschenden Werten abweichen. Haben Sie beispielsweise ein Team, das sehr homogen aufgestellt ist, kann es – je nach Aufgabenstellung – wichtig sein, einen Gegenpol einzustellen, um die Dynamik im Team neu zu entfachen. Auch können die Werte in Abteilungen oder Teams abweichen von denen, die allgemein im Unternehmen vorherrschen. Dann kann es wichtiger sein, dass ein Kandidat eine höhere Passung mit dem Team hat, als mit dem Unternehmen an sich. Da sind Sie als Experte oder Expertin gefragt.

 

3. Dimension: Unternehmensstrategie Sie wollen Ihr Unternehmen neu ausrichten und brauchen dafür Personal, das Neuerungen und Innovationen offen gegenübersteht? Dann nutzen Sie den Werte-Abgleich dazu, sich genau die richtigen Leute an Bord zu holen! Dadurch, dass Sie über den CFE die Werteeinstellungen der Kandidaten kennen, müssen Sie sich nicht mehr auf Ihr Bauchgefühl verlassen. So gelingt Ihnen der Kulturwandel.

 

4. Dimension: Arbeitgeberattraktivität Ein Jobwechsel birgt immer auch ein Risiko: Hält die Aufgabe, was sie verspricht? Wie tickt das Team und wie das Unternehmen? Werde ich mich dort wohlfühlen? Werden die Werte, die mir wichtig sind, in dem Unternehmen gelebt? Oder ist die Karriereseite nur ein Hochglanzposter der Marketingabteilung, also mehr Schein als Sein? Auch wenn diese Fragen meist unterbewusst ablaufen, haben Sie einen großen Einfluss auf die Entscheidung, sich auf einen neuen Job zu bewerben – oder auch nicht. Mit dem CFE ist Ihr Unternehmen nicht länger eine Blackbox, sondern Sie geben potenziellen Kandidaten die Chance, Ihr Unternehmen und die gelebten Werte kennenzulernen. Durch den Cultural Fit Score – also dem Wert zwischen 0 und 100, in welchem Maß die Werte übereinstimmen – erfährt der Interessent genau, in welchem Maß er zum Unternehmen passt. Die detaillierte Auswertung, die sich der Interessent als Datei ausgeben lassen kann, zeigt genau auf, welche Werte übereinstimmen und welche abweichen. Der Interessent kann sich nun überlegen, wie wichtig ihm abweichende Werte sind, ob diese überbrückbar sind oder eher nicht. Wenn sich der Kandidat oder die Kandidatin nun entschließt, sich bei Ihnen zu bewerben, können Sie davon ausgehen, dass dies nicht halbherzig geschieht. Der Bewerber hat ein gutes Gefühl und hat einen Eindruck davon erhalten, auf was er sich gegebenenfalls einlässt. Jemand, der sich für den Job interessiert und dann auch noch eine hohe Passung vorab feststellt, wird sich sehr wahrscheinlich die Mühe machen und sich bei Ihnen bewerben. Und durch den Gamification-Effekt bieten Sie auch ein interessantes Modul, das Ihre Karriereseite attraktiver macht.

 

5. Dimension: Internes Personalmanagement und Mitarbeiterbindung Setzen Sie den CFE ein, um das richtige Personal zu binden! In jeder Organisation gibt es ab einer gewissen Größe Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, deren Werte nicht (mehr) zu den Unternehmenswerten passen. Im besten Fall laufen diese Personen trotzdem mit – im schlimmsten Fall sind sie ein richtiger Hemmschuh, demotivieren andere, fallen oft aus und verursachen ökonomischen Schaden. Oftmals beginnt so ein Prozess schleichend und unter der Oberfläche. Mit dem CFE holen Sie diese versteckten Entwicklungen wissenschaftlich fundiert an die Oberfläche. Im ersten Schritt bringen Sie Ihre Unternehmenswerte auf Papier und kommunizieren diese eindeutig, also ohne Floskeln und Allgemeinplätze. Im zweiten Schritt lassen Sie Ihre Mitarbeitenden den CFE durchführen. Manchen Mitarbeitern wird es die Augen öffnen: Die, die eine sehr geringe Passung aufweisen, werden sich überlegen, ob sie an ihrer Einstellung etwas ändern – oder sich vielleicht nach einem anderen Arbeitgeber umschauen wollen. Andere, die eine sehr hohe Passung aufweisen, werden sich dadurch bestätigt sehen, im Unternehmen gut aufgehoben zu sein. Ihre Bereitschaft, bei anderen Unternehmen auf Jobsuche zu gehen, nimmt ab. Auch können Sie die Ergebnisse nutzen, um Werte und Verhaltensweisen, die im Unternehmen wichtig sind, durch gezieltes Personaltraining zu stärken.

 

*Der Cultural Fit Evalueator ist eine Gemeinschaftsentwicklung von der meta HR Unternehmensberatung GmbH, Ingentis Softwareentwicklung GmbH und Deutsche Employer Branding Akademie GmbH (DEBA).

 

WÜNSCHEN SIE WEITERE INFORMATIONEN ODER EINE KOSTENFREIE BERATUNG? Profitieren Sie von unserem "Mut zur Kreativität" und den Erfahrungen, wenn Sie sich als Arbeitgeber profilieren (Employer Branding) und Talente für sich gewinnen (Personalmarketing) möchten. >>KONTAKT

Please reload

Und noch was...

Please reload

Folge uns

  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon

KOPFERFRISCHUNGSLETTER

Bleibe unverdorben und informiert! Zu allen Themen rund um HR.

Anrede
Datenschutzerklärung gelesen und verstanden.

FOLGE UNS

  • Instagram - Weiß Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,
  • Facebook - Weiß, Kreis,

KONTAKT

 

HELP-CENTER

viasion GmbH

Lüdenscheider Str. 1

51688 Wipperfürth

02267 - 829 32 20

kopferfrischung@halloviasion.de

akademie kopferfrischung

 

Nutze unsere Events, Workshops und Impulse, die dich weiterbringen - primär zugeschnitten für dich als Mensch und auf die HR-Welt.

©2018 by viasion